Nach der Reise ist vor der Reise

Archiv für den Monat Juli 2014

Sehr früh – um halb sechs – aber gut gelaunt begannen wir den Tag.  Nach dem täglichen Kuscheln mit unserer Kleinen genossen wir endlich wieder ein IBIS-Frühstück mit richtigem Kaffee. Danach wartete auch schon unser Minivan, mit dem wir unseren heutigen Ausflug starteten. Heute wurde das Vormittagsnickerchen im Bus gemacht… Wir fuhren von der Insel runter (klingt schneller als es war) um zu einem Fähranleger zu gelangen, der sich nördlich von Phuket befand…. Weiterlesen

Wir standen heute sehr zeitig auf, um die frühe Fähre um neun Uhr nach Phuket zu erreichen. Die zweite Nacht auf Koh Phi Phi war nicht besser als die erste und wir stimmten überein, dass wir dieses Zimmer nicht vermissen werden. Wahrscheinlich ist das weltweit in den Touristenhochburgen, dass man für schlechte Qualität viel bezahlt. Die vermeintliche Klimaanlage entpuppte sich als Ventilator, die Amaturen im Bad waren verkalkt und angeschimmelt, beim Schließen… Weiterlesen

Nach einer warmen Nacht ohne funktionierender Klimaanlage, wachten wir trotzdem gut gelaunt auf. Lilo ging mit ihrem Papa noch ein paar Evergreens des volkstümlichen Schlagers (mich beunruhigt immer wieder, wie viele Texte er kennt – und noch schlimmer – wie viel er unserem Kind beibringt ;-)) durch, ehe wir uns zum Frühstück aufmachten. Koh Phi Phi schien hauptsächlich aus Kneipen und Bars zu bestehen. Selbst in bester Lage, direkt am Strand, konnten wir… Weiterlesen

Der tägliche Vormittagsschlaf war heute besonders wichtig, um fit für die Bootsfahrt zur nächsten Insel zu sein. Es ging heute weiter von Koh Lanta nach Koh Phi Phi. Wir dachten immer, dass man die Insel „FI FI“ ausprach, bekamen aber vom Fährticketverkäufer eine Belehrung in Sachen Phonetik. Die Insel (eigentlich Inseln) sprach man ganz normal „PI PI“ aus. Während des Wartens auf den Shuttlebus zum Fähranleger, war noch genügend Zeit für ein… Weiterlesen

Auf einer Reise sollte der Urlaubsaspekt auch nicht ganz fehlen, deshalb gab es heute einen Tag zum Erholen und faul am Strand rumliegen. Nachdem allen Stofftieren – Rolfi und Herrn Bär – ein schöner Morgen gewünscht wurde, ging es zum Frühstück. Vielleicht sollte ich mal erzählen, was unsere Kleine so frühstückt. Wenn es eine Obstsorte gibt, die Liselotte wirklich gern hat, dann ist es Wassermelone. Sollte die fehlen, greift sie zur Ananas und dann erst zur Banane… Weiterlesen

Nachdem wir nun schon einige Zeit die köstliche Thai-Küche genossen hatten, war es an der Zeit ein wenig Know-How für zuhause „einzupacken“. Daher schickte ich Christof zu einem Kochkurs ;-). Natürlich wollte er selbst dahin, weil er ja sehr gerne kocht. Und außerdem sollten sich ja die ganzen Thai-Kochbücher, die er in seinem Männerzimmer hortet, auch lohnen. Es gab eine kurze Erklärung der Kräuter und Knollen… … des Gemüses… … und der… Weiterlesen

Nach intensiver Ursachenforschung im Internet, mussten wir uns bedauerlicherweise damit abfinden, dass die Kamera einen gröberen Defekt hatte. Deshalb machte sich Christof auf die Suche nach einem brauchbaren Ersatz. Er fand auch ziemlich schnell ein seriös wirkendes Fotogeschäft und kam – während die Kleine ein Vormittagsschläfchen machte – mit einer neuen Digitalkamera zurück. Die Qualität der Bilder kommt zwar nicht an unsere Spiegelreflexkamera ran, aber die Kamera macht gute Bilder, um unsere… Weiterlesen

Als hätte Lilo geahnt, welches sportliche Programm heute anstand, stärkte sie sich noch ordentlich… Der Regen hatte sich verzogen und der Himmel war klar und blau. Wir liehen uns zwei Fahrräder um Krabi und besonders die Umgebung ein wenig erkunden zu können. Unser Plan war eigentlich nur zwei Nächte hier zu bleiben, aber durch den gestrigen Regentag hängten wir noch eine Nacht an. Das Hotel, in dem wir schliefen gefiel uns nämlich… Weiterlesen

Der Morgen bescherte uns Sonnenschein, deshalb saßen wir gut gelaunt beim Frühstück. Danach ein kurzer Spaziergang durch Krabi… Sehr bald wurde uns klar, dass das Wetter nicht so schön bleiben würde. Dann zeigten uns die Tropen wie wirkliches Regenwetter hier aussieht… Der Himmel öffnete sich und es begann stark (wirklich stark) zu regnen. Dies gab uns Zeit für ein Nickerchen im Hotel und ich konnte mit meinem neuen Hobby, dem Stricken fortfahren. Ich… Weiterlesen

Nach ein paar Turnübungen genossen wir ein letztes Mal das gute Frühstücksbuffet im Ibis Hotel in Kuala Lumpur. Unsere Vermutung von gestern hatte sich heute morgen bestätigt. Die Familie aus der Schweiz war wirklich mit dem Auto da. Christof löcherte den Vater ein wenig mit Fragen zu ihrer Reise und es stellte sich heraus, dass die beiden den selben Arbeitsplatz haben 😉 Leider verging die Zeit viel zu schnell und wir mussten… Weiterlesen

Frisch und munter begann dieser Tag, der uns herrlichen Sonnenschein bescherte. Das Frühstücksbuffet war auch heute wieder reichhaltig und im Gegensatz zu den anderen Tagen auch wirklich gut besucht. Wir setzten uns mitten unter die Asiaten und bekamen auch heute wieder einmal eine Kostprobe der asiatischen „Wohlfühlzone“. Bei uns werden ja so 10 – 20 cm Abstand zur nächsten Person als komfortabel angesehen, diesen Abstand sucht man in Asien vergeblich. Dies hat aber… Weiterlesen

Erst wurde der Durst gestillt, dann das Sofa leergeräumt. Als dies vollendet war, gingen wir frühstücken. Ein weiteres Must-See in Kuala Lumpur sind die Batu-Höhlen. Diese Kalksteinhöhlen liegen ca. 15 km nördlich der Stadt, also hieß es ein wenig mit dem Zug zu fahren. Während der Fahrt unterhielten wir uns mit einem Paar aus Chile (das erste Mal, dass ich von dort Leute treffe…), die schon seit zwei Jahren auf Reisen sind. Sie… Weiterlesen