Tag 36 Krabi – Regenwetter 28.10.2013

Der Morgen bescherte uns Sonnenschein, deshalb saßen wir gut gelaunt beim Frühstück. Danach ein kurzer Spaziergang durch Krabi…

Sehr bald wurde uns klar, dass das Wetter nicht so schön bleiben würde. Dann zeigten uns die Tropen wie wirkliches Regenwetter hier aussieht… Der Himmel öffnete sich und es begann stark (wirklich stark) zu regnen.

Dies gab uns Zeit für ein Nickerchen im Hotel und ich konnte mit meinem neuen Hobby, dem Stricken fortfahren. Ich schaffte es die Mütze und die Söckchen fertigzustellen, die ich heute an die kleine Franziska versenden wollte.

Dem Regen zum Trotz machten wir uns am Nachmittag zu einem kleinen Spaziergang auf. Dabei erfreuten wir uns immer wieder unserer 3-Euro-Anschaffung aus Vietnam – den Regenponchos. Es muss nicht immer die High-Tech-Ausrüstung sein, manchmal muss man nur die Einheimischen kopieren…

Wie jede thailändische Stadt (Krabi gilt mit 17.000 EW als Großstadt), hat auch Krabi ein Wat, von dem wir einen tollen Ausblick auf die Einkaufsstrasse hatten.

Auch heute nahmen wir uns vor, uns mit der Symbolik des Buddhismus genauer zu befassen… 😉

Nach so viel Regen brauchten wir ein wenig „Sonnenscheinnahrung“…

Liselotte schien es sichtlich zu schmecken 🙂

Der Regen hörte gegen Abend auf. Die fanden wir sehr gut, da der Nachtmarkt im Freien stattfand.

Christof bestellte sich gegrillten Fisch, musste den aber fast komplett mit Lilo teilen. Da ich panische Angst vor Gräten habe, wies ich meinen Liebsten an, den Fisch zuerst vorzukauen und dann an die Kleine zu verfüttern. Wir hatten selten jemanden so schmatzen gesehen….

Auch wenn der Tag verregnet war, genossen wir ihn sehr. Auf der Reise gehört manchmal auch ausruhen und entspannen dazu. (und natürlich gut essen 😉

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: