Werbeanzeigen
Nach der Reise ist vor der Reise

Archiv für den Monat Juli 2014

Wie jeden Morgen checkte ich beim Zähneputzen die Neuigkeiten auf Facebook. Ich konnte es kaum glauben, eine meiner Freundinnen hatten als ihren derzeitigen Aufenthaltsort Koh Samui gepostet. Ich schrieb ihr sofort, ob sie nicht Lust auf ein Treffen hätte und bekam eine positive Antwort. Den morgentlichen Termin im Krankenhaus brachten wir mit bereits gewonnener Routine hinter uns und fuhren dann ins „Fisherman´s Village“, wo wir uns mit meiner Freundin treffen wollten.  Fisherman`s… Weiterlesen

Werbeanzeigen

„Es wird nur weitergefahren, wenn alle gesund sind“. Dies ist ein Grundsatz, den wir uns für unsere Reise gesetzt hatten. Aus diesem Grund haben wir die geplanten vier Nächte auf Koh Samui auf sieben erhöht. Liselotte soll genügend Zeit haben, um sich komplett zu erholen und gesund werden zu können. Nach dem ersten Inhalationstermin am Morgen haben wir uns erstmals ein Frühstück im Hotel gegönnt. Bei der Gelegenheit erkundeten wir die Pool- und Strandarea. Leider… Weiterlesen

Die Rucksäcke waren gepackt und schließlich hieß es Abschied nehmen von unserem Bungalow mit der wunderschönen Aussicht aufs Meer. Besonders Liselotte hatte den Haushund liebgewonnen, der fast ständig auf unserer Veranda lag und auf uns „aufpasste“ (ich denke, es waren die Hundekuchen, mit denen wir ihn ständig fütterten, die uns für ihn sympathisch machten ;-)) Besonderen Spaß hatte Liselotte auch mit der Kellnerin, die immer mit der Kleinen rumalberte. Zur Fähre brachte uns… Weiterlesen

Da wir das Auto am Vortag für 24 Stunden gemietet hatten, blieb uns noch bis elf Uhr Zeit, um ein bisschen rumzucruisen… Wir steuerten die südlichste Stadt der Insel – Haat Rin – an. Wir konnten dort nur wenige Touristen ausmachen. Vielleicht lag es am Sonntag oder an der Low-Season. Dies verwunderte uns, da der Ort bekannt ist für seine legendären „Vollmondpartys“ (oder es war einfach kein Vollmond). Dabei soll es sich um Feste… Weiterlesen

Nachdem Lilo zwölf Stunden am Stück geschlafen hatte, kam für uns die große Erleichterung. Das Fieber war weg und Liselotte wieder gut gelaunt. Ihr neuerdings morgentliches Ritual – zuerst Christof in Augen, Nase und Ohren zu bohren und dann bei mir – führte sie auch wieder mit der Präzession einer HNO-Ärztin aus. Trotzdem hielten wir es für klug, die Medikamente noch ein paar Mal zu geben, da sie anfing, ihren bronchialen Infekt… Weiterlesen

Aufgewacht ist Liselotte wieder ohne Fieber, aber direkt nach dem Frühstück stieg die Temperatur wieder. Das zog sich weiter bis zum Mittag und dann stiegt es sogar wieder und wir entschlossen uns zu einem Arztbesuch. Die Besitzerin der Bungalow Anlage hatte uns persönlich zur „Thai Inter Medical Clinic“ in Thonssala gefahren. Dort haben sie auch schon auf uns gewartet und wir saßen gleich bei der Anmeldung. Lilo wurde gewogen, Fieber gemessen und… Weiterlesen

Durch das Fiebermittel konnte Liselotte gut schlafen und wachte fieberfrei auf. Leider hielt das nicht lange, denn nach dem Frühstück hatte sie wieder 38,3 Grad. Trotzdem ging es ihr irgendwie viel besser als den Tag zuvor. Sie krabbelte und setzte sich wieder. Im Internet hatten wir gelesen, dass man Kinder bei Fieber in lauwarmen Wasser baden soll und wo konnte man das besser als hier? 😉 Wo gab es sonst so eine… Weiterlesen

Um halb 4 in der Nacht bin ich hochgeschreckt und hatte mich gewundert, dass die Kleine noch gar nicht gestillt werden wollte. Sie lag angekuschelt bei ihrem Papa und ich dachte ok dann geb ich ihr noch ein Küsschen bevor ich weiterschlafe. Allerdings war sie so heiß, dass ich mir gleich dachte, dass sie Fieber hat. Ich hab dann abwechselnd Christofs und ihren Kopf befühlt und man hat deutlich den Unterschied gemerkt…. Weiterlesen

Ganz früh sind wir heute aufgestanden, um die Fähre vom Hauptpier um 10 Uhr zu erreichen. Da wir auch diesmal nicht gewillt waren die umgerechnet 8€ fürs Taxi zu bezahlen, sind wir wieder gelaufen. Diesmal war es ziemlich schweißtreibend und das Frühstück im Café del Sol hatten wir uns wirklich ehrlich verdient 🙂 Um 10 Uhr ging es dann los Richtung Koh Phangan und die Überfahrt sollte 1h dauern.  Auf Koh Phangan… Weiterlesen

Der Morgen startete mit einem Frühstück im Ort, zu dem wir erstmal 10 Minuten laufen mussten. Das Café gibt es noch einmal am anderen Ende der Insel und wurde wegen seines guten Essens, Sauberkeit und Qualität im Lonely Planet aufgenommen. Hier gibt es das Café Cappuccino Nr. 2 und wirbt am Eingang mit diesem Eintrag. Leider waren wir so was von enttäuscht. Das Essen war ok, aber im Café war es schmutzig,… Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: