Nach der Reise ist vor der Reise

Archiv für den Monat Juli 2014

Es gibt nichts Schöneres als mit Blick auf Palmen und Meer aufzuwachen und dazu einen Kaffee vom 7-Eleven schlürfen 😉 Gleich am frühen Morgen um 10 Uhr musste ich (Kareen) feststellen, dass der österreichische Dialekt sowohl von Affen als auch von französischen Backpackerinnen verstanden wird 😉 Die Geschichte dazu: Um 10 Uhr stand eine aufgebrachte Französin vor unserer Hütte mit den Worten „Can you calm the Baby, we try to relax“! Die… Weiterlesen

Chumphon sollte für uns nur als Zwischenstation dienen, um nach Koh Tao zu kommen. Wir buchten das Ticket für die Überfahrt auf dem Katamaran bereits am Vorabend und konnten so in Ruhe den Vormittag angehen lassen. Abgeholt werden sollten wir um 11.40 Uhr vom Hotel und bis dahin galt es zu frühstücken, Windeln und Obst kaufen. Gesagt, getan. Frühstück gab es auf dem Tagesmarkt. Obwohl Chumphon sehr viele touristische Lokalitäten besitzt, spricht die… Weiterlesen

Heute sollte wieder einer der Reisetage werden. Alles begann sehr entspannt am Morgen und gegen Mittag sind wir zum Bahnhof aufgebrochen. Da wir keine Lust mehr auf irgendwelche Touristentaxipreise hatten, sind wir die 1,5 km gegangen. Am Bahnhof angekommen, sagte man uns, dass der Zug Verspätung ist. Das scheint hier normal zu sein und wir sind dann erst mal Mittagessen gegangen. Nach der Stärkung und kurzen Warterei kam auch der Zug und wir stiegen… Weiterlesen

Nach unserem Frühstück am Markt, mieteten wir uns für heute Fahrräder. Das ist eine super Möglichkeit, um die Umgebung zu erkunden. Prachuap Khiri Khan ist eine sehr entspannte und relativ moderne Stadt. An der Strandpromenande werden die Fische getrocknet, die die Fischer mit nach Hause bringen.  Los ging es. Der erste Stopp sollte der Bahnhof sein, da wir schon Tickets besorgen wollten. Etwas gewöhnungsbedürftig war der Linksverkehr schon und man musste z.B…. Weiterlesen

Der Tag begann in Phetchaburi mit einem Frühstück im Hotel. Danach sind wir mit einem Pick up zum Bahnhof gefahren worden und der Zug hatte dann fast 2 Stunden Verspätung. Das Ticket haben wir diesmal nicht vorab gekauft, denn 3. Klasse Tickets werden nur am Tag der Reise verkauft. Das Warten ging mit Lesen und Spielen vorbei. Dann kam der Zug und der war so voll, dass wir Mühe hatten in den… Weiterlesen

Ganz früh sind wir heute aufgestanden, um den verbleibenden freien Tag effizient zu nutzen. Frühstück gab es im Hotel. Es war sowohl thailändisch als auch kontinental geprägt. Unser erstes Ausflugsziel sollte der Phra Nakhon Khiri Historical Park sein. Dieser liegt auf einem kleinen Hügel und wird von einer Seite mit einer Seilbahn angefahren, die wir auch genommen haben. Auf dem Hügel leben auch Affen und diverse Hinweisschilder geben zu bedenken, dass es Wildtiere sind… Weiterlesen

Bangkok ließen wir heute hinter uns und sind mit dem Zug in der 2. Klasse in den Süden gefahren. Mit dem Taxi sind wir 2 Stunden vor Zugabfahrt aus dem Hotel losgefahren und haben tatsächlich fast 1 h zum Bahnhof gebraucht. Hätten wir das knapper kalkuliert wären wir ganz schön ins Schwitzen gekommen. In der Bahnhofshalle haben wir noch einen Kaffee getrunken, gewartet und wurden von einem Mann angesprochen, der uns vorm… Weiterlesen

Unser letzter kompletter Tag in Bangkok ist heute angebrochen. Als Unternehmung hatten wir uns heute einen Straßenmarkt extra für Backpacker vorgenommen und zum Hauptbahnhof zu fahren, um die Tickets für die Weiterfahrt zu besorgen. Unser erstes Ziel war der Hauptbahnhof. Dafür haben wir die U-Bahn genommen und die ist immer so extrem gekühlt, dass wir Lilo zudecken müssen. Während des Umsteigens in die MRT haben wir noch Weißbrot für die Kleine gekauft… Weiterlesen

Der heutige Morgen begann wieder sehr entspannend und als Tageshilight wollten wir heute den „Big Buddha“ besuchen. Mir (Kareen) ging es auch schon erheblich besser und gegen halb 10 machten wir uns auf den Weg. Als erstes hieß es Wasser beim 7-Eleven holen. Gestern hatten wir Gutscheine bekommen, die aussahen wie Briefmarken. Eine Kundin erklärte mir was es damit auf sich hat und jeder Bon 1 THB Wert ist. Gestern hatten wir… Weiterlesen

Unser heutiger Programmpunkt sollte der Königspalast sein. Hingefahren sind wir mit dem Boot. Erst einmal auf die andere Seite übersetzen und dann mit einem der Fähr-Linien den Fluss entlang. Auch das gestaltet sich hier in Bangkok nicht so einfach, denn an zentralen Pierpunkten gibt es auch hier wieder extra Boote für Touristen, die dann 40 THB (ca. 1 Euro) pro Person und pro Fahrt kosten oder man nimmt die „normalen“ Linien und… Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: