Nach der Reise ist vor der Reise

Archiv für den Monat Juli 2014

Heute morgen ging es mir (Kareen) gar nicht gut. Ich fühlte mich einfach krank und deshalb sind wir den frühen Vormittag im Hotel geblieben. Christof und ich haben beschlossen, dass wir nicht weiterreisen und bis Montag verlängern. Es bringt keinem was, wenn einer krank ist und die Weiterreise zur Tortur wird. Also werden wir 1 Woche in Bangkok verbringen. Gegen Mittag sind wir dann raus um etwas zu frühstücken. Für Christof und… Weiterlesen

Die zweite Nacht war für mich nicht so super. Ich bekomme schlecht Luft durch die Erkältung und der Jetlag hat zugeschlagen. Es wird erst gegen 1 Uhr gewesen sein als ich eingeschlafen bin und gegen 6 Uhr war ich schon wieder wach 🙁 Man ist das gemein, wenn die anderen 2 neben einem friedlich schlummern. Zum Frühstück gab es heute Reis mit Hühnchen und einer sehr scharfen Soße. Für Liselotte gab es… Weiterlesen

Nach ca. 12 Stunden Schlaf sind wir aufgewacht und ich hatte zu den Schluckbeschwerden auch noch einen fetten Schnupfen bekommen. Na super. Gott sei Dank haben wir auch Nasenspray dabei, nur das nächste Problem war, dass wir keine Taschentücher hatten 😉 Also auf zum nächsten Supermarkt, denn Wasser für den Tag wollte auch besorgt werden. An jeder Ecke gibt es hier einen 7-Eleven, teilweise auch gegenüber voneinander, der „alles“ hat. Es ist… Weiterlesen

  Es war wieder mal soweit. Mein Ehemann bekam einen Anflug von Fernweh (er kam am Vorabend aus Nairobi zurück) und musste raus aus diesem – nach seinen Angaben – trostlosen Frankfurt 😉 Naja – ganz so wild war es nicht – er hatte ein paar Tage Urlaub und wir hatten schon seit längerem eine Städtereise mit Oma und Opa geplant. Den gefährlichsten Abschnitt der Reise absolvierten wir im Bus und besonders… Weiterlesen

Endlich waren wir da. Raus aus dem Flieger und in der Gangway kam uns schon die erste feuche Wärme entgegen. Ach, wie wir uns einfach freuten. Dann die erste, kurze Ernüchterung bei der Einreise. Da standen bestimmt 200 Menschen an 8 Schaltern und wollten alle einreisen. Oh je dachten wir und stellten uns an. Keine Minute später kam eine Mitarbeiterin vom Flughafen und sagt zu uns „Baby, follow me.“ Wir tauschten kurz… Weiterlesen

Endlich ist der große Tag gekommen. Vor 91 Tagen haben wir angefangen diesen Blog zu schreiben und wussten gar nicht wie die Zeit bis zum Abflug vergehen soll. Aber schneller als wir schauen konnten ist der Tag herangerückt. Da wir ja bereits die Rucksäcke und auch das Handgepäck vollständig fertig gepackt hatten, sind wir am Sonntag um ca. 6 Uhr aufgestanden und hatten nur noch ganz wenige Sachen auf der To-do-Liste. Dadurch… Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: