Tag 8 Soc Trang – Fledermäuse 30.09.2014

IMG_8162 - Kopie

Heute sollte unsere Reise auch wieder weitergehen. Da der Busbahnhof bei unserer Ankunft ziemlich weit außerhalb unseres Ziels lag, nahmen wir auch heute wieder ein Taxi dorthin. Während der Fahrt bemerkten wir, dass der Taxifahrer in eine ganz andere Richtung fuhr, aber das passte jetzt endlich zur Karte aus dem Lonely Planet.

Eigentlich hatten wir heute morgen wieder mal vor in Ruhe am Busbahnhof zu frühstücken, aber dazu ist es bis jetzt noch nie gekommen. Immer wenn wir aus dem Taxi aussteigen oder dorthin gelaufen kommen, werden wir von den Leuten regelrecht „überfallen“. Sie wollen immer wissen wohin wir reisen wollen und lotsen uns dann zum richtigen Bus. Und dann beginnt die Verhandlungsphase über den Preis. Heute konnten wir uns schnell einigen.

Unsere beiden Rucksäcke und der Buggy wurden standesgemäß auf dem Dach verstaut, somit konnte es losgehen. Das heutige Ziel unserer Busfahrt war die Stadt Soc Trang. Diese knapp 200.000 Einwohner große Stadt ist auch der Geburtsort eines ehemaligen deutschen Vizekanzlers.

IMG_8168 - Kopie

Während der Fahrt dachten wir darüber nach, warum das Mekongdelta so frei von Touristen war. (seit My Tho haben wir vielleicht 10 Nichtvietnamesen erspäht) Vielleicht lag es daran, dass der Reiseführer – in unserem Fall der Lonely Planet – einfach wenig bzw teilweise schlecht über die Städte schrieb. Des öfteren mussten wir feststellen, dass die Beschreibung „schmucklos“ oder „einfach“ nicht auf die Orte zutraf. Manchmal glaubten wir sogar, dass der Autor nie selbst dagewesen ist.

IMG_8166 - Kopie

Wir waren jedenfalls sehr gespannt, zumal es von Soc Trang nicht mal eine Karte im Führer gab.

IMG_8176 - Kopie

Ein Highlight gab es mindestens in Soc Trang und zwar die Fledermauspagode. Den Tempel fanden wir sofort, aber wo waren die Fledermäus?. Wir konnten sie hören (und riechen) und nach genauerem Hinsehen entdeckten wir unzählige Viecher in den Bäumen hängen. Die Bäume bewegten sich hin und her aufgrund der Anzahl der Tiere.

IMG_8197 IMG_8198 IMG_8201

Christof machte mich wiederholt darauf aufmerksam wie wichtig die Anschaffung eines Teleobjektives doch wäre. Man könnte damit die Augenfarbe des Tieres fotographieren blablablba 😉

IMG_8178 - Kopie IMG_8182 - Kopie IMG_8190

Wir waren uns ja zeitweise gar nicht so sicher, wer die Hauptattraktion in diesem Tempel war 😉

IMG_8186 IMG_8195 IMG_8202

Die ganze Anlage hatte etwas mystisches, aber auch ein sehr entspanntes Flair an sich.

IMG_8204 IMG_8208 IMG_8216 IMG_8218

Das heutige tropische Nachmittagsgewitter saßen wir in einem Cafe neben dem Tempel aus. Es ist immer wieder spannend zu beobachten, wie gelassen die Einheimischen mit – für unsere Verhältnisse Unwettern – dem Regen umgehen.

IMG_8224 IMG_8225

Der Regen hörte auf und wir erkundeten die Gegend weiter. Eine weiter Pagode war das Ziel unserer Reise. Wir nahmen uns heute mal wieder vor, uns näher mit dem Buddhismus zu beschäftigen. Wahrscheinlich hätten wir mehr von all diesen Besichtigungen, wenn wir näher Bescheid wüssten.

IMG_8230 IMG_8226 IMG_8232 IMG_8238

Aber interressant waren die Tempelbesichtigungen trotzdem. Vor allem wenn man die Leute dort beobachten kann.

IMG_8243

Die vielen Kinder, die sich auch in der Tempelanlage aufhielten hatten ihre Freude mit Liselotte. Die Kinder führten sie zu einem Affen. Das arme Tier war in einem kleinen Käfig eingesperrt und wurde zudem auch noch von den Kindern geärgert. Leider empfand das auch Lilo zum Lachen…

IMG_8244

Irgendwann werden wir ihr erklären müssen, dass diese Situation eigentlich gar nicht zum Lachen war. Armer Affe…

IMG_8247 IMG_8252 IMG_8255

Zurück in der Stadt bestaunten wir einen weiteren Khmer-Tempel und einen sozialischen Prachtbau…

IMG_8258

Wir haben heute wieder die Erfahrung gemacht, dass Städte – die nicht hochgelobt werden –  durchaus sehenswert sind und einen gewissen Charme haben.

IMG_8267 IMG_8269

 

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: