Tag 38 Nong Khai – Rumfahren 30.10.2014

Für den heutigen Tag hatten wir nichts Besonderes geplant. Deshalb ließen wir es langsam angehen. Beim Kaffeetrinken im „Hornbills Bookshop“ gab uns die Besitzerin Tipps, was wir uns anschauen konnten. Eine Stadt namens Tha Bo war unser Ziel.

IMG_2479 IMG_2480 IMG_2481

Dort befindet sich ein sehr schöner Tempel. Uns fiel auf, dass die großen Tempel eine Art Freizeitanlage waren. Neben den heiligen Gebäuden findet man dort unter anderem auch Essenstände und Geldautomaten.

IMG_2483 IMG_2486 IMG_2503

Wir fragten uns, was denn den jeweiligen Tempel so besonders für die Leute machte. Für uns Uninformierte sah jeder Tempel mehr oder weniger gleich aus. Im Reiseführer jedoch, wurde immer wieder auf die Wichtigkeit für die Menschen in den jeweiligen heiligen Gebäuden hingewießen. Wahrscheinlich hätten wir uns vorher ein wenig mehr mit dem Buddhismus beschäftigen müssen.

IMG_2510 IMG_2524 IMG_2519

Sehr auffällig war auch, dass die Gotteshäuser teilweise recht neu waren. Wir kamen an einen Tempel, in dem der Innenausbau noch nicht vollendet war. Innen wurde noch fleißig an der Wandbemalung gearbeitet. Wir stellten fest, dass man bei uns kaum neue Kirchen findet…

IMG_2533 IMG_2534 IMG_2536 IMG_2542

Vielleicht liegt es daran, dass in Thailand die Wohnungen für Mönche einfach schöner liegen…

IMG_2545

IMG_2549

Den restlichen Tag verbrachten wir mit Kaffeetrinken und Fischessen…

IMG_2552 IMG_2555 IMG_2556

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: