Nach der Reise ist vor der Reise

Archiv für den Monat November 2014

Es wurde heute zur absoluten, traurigen Gewissheit. Der letzte Tag unserer diesjährigen Reise hatte begonnen… Da Strandbesuche dieses Jahr sehr zu kurz kamen, wollten wir dies heute am Pool nachholen. Zur mittäglichen Stärkung gingen wir – Liselotte zu Liebe – Sushi essen und wir waren uns ziemlich sicher, dass die Kellner noch nie ein Kleinkind so genußvoll Miso-Suppe essen sahen 😉 Danach gab es noch einen Starbucks-Kaffee. Wir dachten an letztes Jahr,… Weiterlesen

Für den heutigen Tag hatte mein Mann einen Besuch im Zoo geplant. Er wollte damit unserer Kleinen was Gutes tun. Ich weiß aber, dass er genauso gern „Tiere schauen“ geht 😉 Und Lilo freut sich ohnehin über alles und hätte sowieso kein Mitsprachrecht 😉 Varane durften sich im Zoo frei bewegen. Wir hofften, dass diese Philosophie nicht für mehr Kriechgetier galt… Anscheinend ist der Zoo auch beliebtes Ziel für Schulausflüge. Wir bemerkten… Weiterlesen

Am Morgen wachten alle gesund auf. Trotzdem wollten wir das Fieber meines Mannes abklären. Wir fuhren dafür ins nächste Krankenhaus (das empfohlene aus dem Reiseführer wollte er nicht). Ich war kurzzeitig sauer, weil es mich ärgerte, dass er nicht die beste Behandlung für sich wollte. Laut seinen Aussagen hätte er ja sowieso nix.  Als wir am Krankenhaus ankamen verflogen aber alle meine Bedenken. Vor uns lag ein nagelneues, hochmodernes Gebäude mit sehr… Weiterlesen

Wir hatten uns vorgenommen, die letzten Tag in Bangkok ein wenig zu entspannen. Deshalb planten wir kein großes Sightseeingprogramm mehr. Wo ich aber unbedingt hinwollte (nochmals), war der Chatuchakmarkt. Dieser findet nämich nur am Wochenende statt. In diesem Markt bekommt man viel Nützliches und noch mehr Überflüssiges. Am interessantesten fanden wir, dass vor einem Stand, der Buddhafiguren verkaufte, dieser Schirm stand… 😉 Dieses Jahr wollte ich aufs Wollekaufen verzichten 😉 Ich brauchte… Weiterlesen

Die letzte Nacht in Laos hatten wir, trotz ziemlich lauter Geburtstagsfeier nebenan, gut verbracht. Mein Mann stand ein letztes Mal um halb sechs auf, um den Mönchen beim Almosensammeln zuzusehen. Dabei erfuhr er, dass es in Luang Prabang 14 Tempel gibt und etwas 150 Mönche. Es sah so aus, als würden die Männer in Orange, dem Alter nach geordnet gehen. Was eigentlich das Interessanteste an Christof’s allmorgentlicher Betätigung war, war das Beobachten… Weiterlesen

Den letzten Tag in Luang Prabang und Laos wollten wir ruhig angehen. Wir nahmen uns nur die Besichtigung des Königspalastes vor. Christof drehte vor dem Frühstück seine allmorgentliche Runde. Bis 1975 wohnte und regierte der König von Laos hier. Leider war das Fotografieren – wie so oft in Laos – im Inneren verboten. Der Palast ist aber sehr sehenswert. Die königlichen Fische wurden von uns gefüttert. Nach dem Besuch und einer ausgiebigen… Weiterlesen

Den frühen Morgen begann Christof wieder mit dem Beobachten des Almosengangs der Mönche. Lilo und ich standen aber auch ziemlich früh auf, da wir für neun Uhr ein Tuk-Tuk bestellt hatten. Unser heutiges Ziel war der Tat-Se-Wasserfall. Nach einer 20-minutigen Tuk-Tuk-Fahrt und einer ganz kurzen Bootsfahrt erreichten wir unser Ziel. Dieser Wasserfall konnte zwar nicht mit der Größe des Letzten mithalten, war jedoch mit den Kalkterassen sehr sehenswert. Außerdem konnte man dort… Weiterlesen

Heute morgen nutzten wir die Gelegenheit gemeinsam die Mönchsprozession anzusehen. Von einem Cafè auf der gegenüberliegenden Straße beobachteten wir das Spektakel. Der Grund weshalb wir heute so früh aufstanden, war die Abfahrtszeit unseres Bootes zu den „Buddhcaves“. Wie immer auf solchen Touristenfahrten war der Besuch eines „Marktes“ obligatorisch 😉 Nach dem kurzen Zwischenstop erreichten wir die Höhlen, die auch „Pak Ou Caves“ hießen. Es handelt sich dabei um einen der wichtigsten Pilgerorte… Weiterlesen

Nach Christof`s allmorgentlicher Mönchswanderung brachen wir zu unserem heutigen Ausflugsziel auf. Ziel war der Kung Si Wasserfall, bei dem sich auch ein Bärengehege (sehr zur Freude von Lilo) befand. Der Wasserfall ist angeblich der beeindruckendste von ganz Laos und ist auch auf dem Cover unseres Lonely-Planets. Über einen kleinen Steig gelangten wir an den „Kopf“ des Wasserfalls. Dort lud ein nett angelegtes Areal zum Sitzen und Erholen ein. … so sah der… Weiterlesen

Sehr früh klingelte heute unser Wecker. Christof wollte unbedingt den „Almosengang“ der Mönche beobachten. Wir hatten gestern gelesen, dass der jeden Morgen ganz früh stattfindet. Etliche Hinweisschilder wiesen darauf hin, wie man sich den Mönchen gegenüber verhalten sollte. Leider musste Christof beobachten, dass nicht alle Verhaltensregeln von den Touristen eingehalten werden. Man soll zB nicht mit Blitz fotografieren und auch mindestens drei Meter Abstand halten. So manch ein Mönch bekommt jeden Morgen… Weiterlesen

Wir standen heute sehr früh auf und die Sonne lachte uns an. Die Busfahrt nach Luang Prabang stand auf dem Programm. Der Ticketverkäufer gestern meinte die Fahrt würde etwa vier Stunden dauern, wir stellten uns auf sieben ein. Wir fuhren über den Highway 13 Richtung Norden. Auf der Karte war die Straße sehr dick eingezeichnet. In der Realität kann die Hauptverkehrsroute aber auch so aussehen… Wir freuten uns, dass unser Fahrer diese… Weiterlesen

Der Tag begrüßte uns mit herrlichem Wetter – ganz im Gegensatz zu gestern. Deshalb konnten wir heute einen Ausflug zu einem Wasserfall starten. Wir wollten eigentlich schon gestern hin, wegen der nassen Fahrbahn kehrten wir aber um. Uns wurde auch bewußt, wie wichtig eigentlich gute Verkehrswege sind. Die letzten Meter zum Wasserfall legten wir zu Fuß zurück. Lilo hatte dabei den Luxus getragen zu werden 😉 Einmal kurz durch das kalte Wasser… Weiterlesen