Tag 41 Vientiane – Stadtrundgang 02.11.2014

IMG_2847 - Kopie

Nach einem leckeren Frühstück starteten wir unseren Stadtrundgang. Der führte als erstes am Präsidentenpalast vorbei. Schräg gegenüber erwartete uns der Wat Si Saket – der Tempel mit den tausend Buddhas.

IMG_2852 - Kopie IMG_2863 - Kopie

Der Name war wirklich keine Übertreibung. In einer Galerie, die um den Tempel führte, waren unzählige Buddhastatuen ausgestellt.

IMG_2865 - Kopie IMG_2868

Lilo wußte gar nicht, welchen Buddha sie als erstes begrüßen sollte. Jedenfalls schenkte sie beschädigten Figuren besondere Aufmerksamkeit. Sie fragte zum Beispiel immer nach dem Kopf, bei Statuen wo er fehlte.

IMG_2872 IMG_2876

Interessanterweise durfte man im Tempel selbst nicht fotographieren. Die Begründung war, dass man die Kulturschätze und Heiligtümer schützen wollte.

IMG_2880 IMG_2889

Nachdem alle Buddhas – auch die Kopflosen – persönlich verabschiedet waren, konnte unser Spaziergang weitergehen.

IMG_2891

In unmittelbarer Nähe befand sich das „Haw Pha Kaeo“, das Nationalmuseum für religiöse Objekte. Im Prinzip auch ein Tempel, in dem offensichtlich sehr alte religiöse Artefakte ausgestellt wurden. Generell stellten wir fest, dass die Tempel – im Gegensatz zu Thailand – einen viel älteren und historischeren Eindruck machten.

IMG_2912

Auch hier war im Inneren das fotografieren strengstens verboten. Christof hielt sich dran, denn die Motive drinnen wären keine Gefängisstrafe wert gewesen 😉

IMG_2917 IMG_2920

Wie in jedem Tempel hieß es auch hier – Schuhe aus…

IMG_2922 IMG_2924 IMG_2927

Wie schon erwähnt, entdeckten wir deutliche Spuren der französischen Kolonialzeit.

IMG_2943 IMG_2947

Nach einer kleinen Stärkung – die Baguettes sind hier aber auch lecker – erreichten wir den „Patuxai“. Dieses Monument – auch Victory Monument genannt – ist allen Gefallenen der vorrevolutionären Kriege gewidmet. Der Beton wurde von den USA gesponsort und war eigentlich für den Bau eines neuen Flughafens gedacht. Zum Glück entstand dieses Bauwerk, sonst hätten meine Beiden nichts gehabt, wo sie rauf konnten….

IMG_2949 IMG_2950 IMG_2957

Ich sparte mir bei der Hitze die Treppenlauferei und genoß den „kühlen“ Schatten unten.

IMG_2960

Meine beiden waren ganz oben und fasziniert von der Aussicht.

Wieder unten angekommen, musste Liselotte als Fotomodell herhalten. Da der Fotograf eh schon ein Foto gemacht hatte, kauften wir auch einen Abzug 😉

IMG_2970

Lilos anschließende Nachmittagsschlafpause nutzten wir um gemütlich einen Kaffee zu trinken.

Wieder wach ging es vor dem Abendessen auf den Spielplatz.

IMG_2996 IMG_2989

IMG_3007

Das Feierabendbier hatten wir uns (also Christof) nach dem heutigen heißen Tag auch verdient 😉

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: