Nach der Reise ist vor der Reise

Archiv für den Monat September 2015

Einer der Hauptgründe, weshalb wir uns für diesen Urlaub Seoul ausgesucht hatten, war, weil mein Mann unbedingt mal genügend Zeit haben wollte, um an die Nordkoreanische Grenze zu fahren. Heute war es soweit. Pünktlich um halb elf wurden wir in einem Minivan abgeholt, der uns zu einem Sammelpunkt brachte, an dem ein komfortabler Bus auf uns wartete. Ganz im Ernst, wir hatten noch nie so einen vornehmen Bus gesehen… mit Parkettboden 😉… Weiterlesen

Die beste Nachricht des heutigen Morgens war, dass es dem tränenden Auge unserer Kleinen bedeutend besser ging. Auch der leichte Regen des Vorabends hatte sich in strahlend blauen Himmel verwandelt. Wir waren generell vom Wetter ein wenig überrascht. Hatten wir eher tropische Hitze erwartet, so fanden wir sehr angenehme und warme – aber eben nicht heiße – Temperaturen vor. Seoul ist doch schon einiges weiter im Norden, als das, was wir vom… Weiterlesen

Wir hatten zwar eine geruhsame Nacht hinter uns, jedoch bereiteten uns zwei Nachrichten in der Früh ein paar Sorgen… Die erste – weniger schlimme Nachricht – betraf eigentlich nur meinen Mann. Dieser erfuhr, dass unser hauseigenes Spa plötzlich seine Türen für immer schließt. Christof war echt traurig darüber… Als hätte er es soooo oft genutzt…. 😉 Die andere Sorge bereitete uns das Auge unserer Kleinen. Es tränte sehr stark und ich befürchtete… Weiterlesen

Mit einem ausgiebigen Frühstück starteten wir den Tag. Wir hatten trotz der Zeitverschiebung gut geschlafen. Wahrscheinlich lag das auch an den bequemen Betten. Mit dem Hotel sind wir überhaupt sehr zufrieden. Mein Mann hat ein wenig recherchiert und war zu dem Schluss gekommen, dass unsere übliche Unterbringungsart – nämlich Guesthouses – eigentlich gleich teuer sind. Außerdem gibt es im Hotel Frühstück 😉 Die Sehenswürdigkeiten von Seoul konnten entdeckt werden… Mit der U-Bahn… Weiterlesen

Heute war der Tag des Abflugs also gekommen. Worüber wir wieder über Wochen geredet hatten, sollte nun Wirklichkeit werden. Unser Abflug sollte erst gegen Abend sein und deshalb entschieden wir uns dazu, Lilo noch einen Tag in den Kindergarten zu geben. Es stand uns ein stressiger Vormittag und Mittag bevor. Wir hatten noch nichts gepackt und das Auto musste noch aus der Werkstatt geholt werden. Da der Flieger nicht wartet, musste irgendwie… Weiterlesen