Werbeanzeigen

31.10.2018 Tag 40: Bargara – Caloundra, Ein Reisetag

Im Packen sind wir mittlerweile sehr routiniert. Jeder kennt seine Handgriffe und alles hat seinen Platz. So brauchen wir auch keine 10 Minuten, um alles einzuräumen.

Heute hieß es Abschied nehmen von unserer „Cabin“. Gestern Abend haben wir kleine Löcher im Fliegengitter festgestellt und wir sind uns nicht sicher gewesen, ob es unsere Kinder waren oder ob sie schon da waren. Wir haben uns entschieden heute bei der Abreise die Löcher anzusprechen, sonst wären wir nicht mit reinem Gewissen gefahren.

Das stellte sich als das Richtige heraus, denn wir stießen auf Verständnis und dass das kein Problem darstellte. 👍

Unser Weg führt uns weiter nach Süden Richtung Sydney. Wir haben als Ziel den „Australia Zoo“ vor Augen. Das ist der Zoo von Steve Irwin – dem „Crocodile Hunter“.

Da bekanntlich der Weg das Ziel ist, fuhren wir los. Man merkt deutlich, dass an der Ostküste von Australien die meisten Menschen leben. Die Straßen sind voller und enger.

Gegen Mittag wollten wir nicht an der Autobahn Rast machen und deshalb kam uns ein Schild ganz gelegen auf dem „Old Bruce Highway“ angeschrieben war. Dieser führt parallel zur jetzigen Autobahn und war einfach die alte Straße. Da der Verkehr nun an den Ortschaften vorbeigeleitet wird, ist es zugleich Fluch und Segen, dass weniger Autos vorbeikommen. Wir folgten der Straße und fanden uns plötzlich in einem kleinen Dorf wieder und folgten dem Schild nach einer öffentlichen Toilette. Dieses befand sich außerhalb eines kleines Museums mit angrenzendem Spielplatz und Picknickbänken. Das war von der Straße nicht ersichtlich und erwies sich wieder mal als Glücksgriff.

Nachdem wir alle satt waren und müde gespielt, gingen wir noch in das Museum. Man brauchte keinen Eintritt zu bezahlen und konnte hier die Geschichte des Dorfes und Umgebung kennenlernen.

1965 wurde in der Umgebung ein Krokodil entdeckt und erschossen. Das bestätigt wieder meine Meinung, dass man überall auf diese Viecher treffen kann. 😉

Wir unterhielten uns noch mit der Mitarbeiterin des Museums und dann ging es mit einem frischen Kaffee auch schon wieder weiter.

Unser Ziel, der Zoo, liegt ca. 1 Stunde nördlich von Brisbane in Beerwah. Wir fuhren kurz dorthin, um zu schauen wo er war und fuhren dann Richtung Küste, um eine Unterkunft zu suchen. In Caloundra, der letzten Stadt an der „Sunshine Coast“ wurden wir in einem Motel fündig. Die Vermieter sind sehr freundlich und erzählten uns erstmal von ihren Reisen nach Europa. 😃

Wir bleiben hier 5 Nächte, da es wieder einiges zu Erleben und Entdecken gibt. Es ist nicht mehr lange bis zum Abflug und wir wollen alles noch genießen.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “31.10.2018 Tag 40: Bargara – Caloundra, Ein Reisetag

  1. Klasse Museum. Wäre auch was für mich! Die ganzen alten Kameras und Gadgets… Ich liebe Gadgets! Aus diesem Grund wird mein Arbeitszimmer auch Museum genannt vom Volksmund, sprich Familie…
    Annika steuert sofort ins Museum, weil es immer was Spannendes zu entdecken gibt 🤣 und auch abzustauben… Gruß Roli

    • Ich mag so was auch.😉 Neben den Kameras standen noch alte Nähmaschinen. Das war genau was für mich. 😊 Christof ist aber auch ein Sammler.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: