08.11.2018 Tag 48: Laurieton – Port Macquarie, Koalaklinik

Die Nacht in der „Cabin“ war sehr unruhig. Seit unserer Ankunft gestern Nachmittag regnete es ununterbrochen. Mitten in der Nacht wurde der Regen so stark, dass wir von der LautstĂ€rke wach wurden. 💩 Das hatten wir selten gehört. Auch die Temperaturen stĂŒrzten ab. Jetzt waren es nur noch 14 Grad und wir holten die langen Sachen raus.đŸ˜±

Heute Vormittag wollten wir die Koala Klinik besuchen. Hier werden verletzte Koalas abgegeben oder von der eigenen Ambulanz aufgesammelt und hingebracht.

Die meisten UnfÀlle entstehen durch den Verkehr und durch Buschfeuer. Aber auch die Krankheit Chlamydien lÀsst Koalas erblinden. Dadurch, dass sie so trÀge sind, können sie nicht einfach vor einer Gefahr weglaufen.

Koalas werden immer mehr aus ihren natĂŒrlich LebensrĂ€umen verdrĂ€ngt und deshalb sind sie nicht mehr so hĂ€ufig anzutreffen. In dem Krankenhaus hier werden sie wieder aufgepĂ€ppelt und ,wenn es möglich ist, wieder entlassen. Manche bleiben aber auch den Rest ihres Lebens hier und bekommen noch einen schönen Lebensabend.

Zuerst besichtigten wir die Gehege und danach konnten wir zuschauen wie ein verletzter Koala ankam und untersucht wurde.

Weiter ging es zu den Informationstafeln.

Das Krankenhaus lebt von Spenden und wir unterstĂŒtzten auch. Das war wieder sehr informativ und wir waren froh so etwas gesehen zu haben.

Danach besuchten wir noch das Museum nebenan.

Am Nachmittag fuhren wir den „Tourist Drive“ und sahen wieder schöne StrĂ€nde. Leider war es zu kalt zum Baden.

Wir hofften, dass in unserer Unterkunft die Sonne wenigstens etwas die RÀume aufgeheizt hat. Die Heizung funktioniert nÀmlich nicht, weil es keine Fernbedienung mehr gibt und sich das GerÀt nicht manuell bedienen lÀsst.

Morgen fahren wir weiter Richtung Sydney. 🚘 Unsere Tage sind in Australien gezĂ€hlt.

4 Kommentare zu “08.11.2018 Tag 48: Laurieton – Port Macquarie, Koalaklinik

  1. Ganz tolle Bilder und sehr schöne Informationen .Ein gute Reise weiterhin und liebe GrĂŒĂŸe.😘👍

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefÀllt das: