09.11.2018 Tag 49, Laurieton – Sydney, Auf zur letzten Station

Das Wetter ist zwar wieder besser, aber es ist richtig kühl. Nach dem Aufstehen wurden die Kinder in dicke Sachen gehüllt. 😉 Jetzt bekommen wir erstmal einen Vorgeschmack was uns zu Hause erwartet. ❄️

Heute fahren wir zurück nach Sydney. Auf der einen Seite ist es schade, dass sich unsere schöne Seite zu Ende neigt, aber auf der Anderen ist nach der Reise ja vor der Reise. 😉

Ich ging mit den Kindern auf den Spielplatz und Christof packte das Auto. Pünktlich um halb 10 war Abfahrt.

Vor uns lagen ca. 450 km und wir fuhren noch mal zum „Woolworths“ um fürs Mittagessen einzukaufen.

Die Fahrt plätscherte so dahin und wir machten Toilettenpausen und gegen Mittag auch eine lange Pause. Unser Herz blieb fast stehen als Christof mit unserer mittleren Tochter aufs Klo ging und sie sich plötzlich ihre Hände mit gebrauchten Tüchern auf der öffentlichen Toilette trocknete. So schnell konnte er gar nicht schauen und reagieren. Wer weiß was dran gewesen wäre. Hier in Australien ist es nämlich so, dass es gelbe Boxen oder Löcher in den Wänden gibt, um sein Spritzbesteck zu entsorgen. Wir hatten öfters Spritzen darin gesehen. Sie sind zwar für Kinder nicht erreichbar, aber wer weiß was noch weggeworfen wird.

Nach dem Adrenalinschub ging es weiter auf die letzte Etappe. Das Wetter wurde wieder bewölkter und noch kühler.

Christof hatte sich im Internet noch ein Geschäft für Landkarten rausgesucht und das steuerten wir an. Er war sehr begeistert von dem Laden und er deckte sich mit Landkarten ein.

Das Hotel lag zwar jetzt nur noch ca. 12 km entfernt, aber wir brauchten über eine Stunde da hin. Der Verkehr ist wahnsinnig hier. Freitag und Berufsverkehr sind keine gute Sache.

Im Hotel angekommen fühlten wir uns gleich wohl und lustigerweise bekamen wir auch dasselbe Zimmer wie bei unserer Ankunft. 😊

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: